…was sollten wir auf Reisen unbedingt beachten…

Endlich Sommer, endlich Ferien und Urlaub. Für die Meisten ist das die schönste Zeit des Jahres. Alles ist grün, es ist die Zeit der Blüte, des Wachstums, ja der Fülle. Bei herrlichen Temperaturen in ein kühles Naß zu springen, ob nun Baggersee, Freibad, ein Pool oder das Meer ist für viele ganz wundervoll macht einfach Spaß. Abends dann frisch geduscht und sonnenverwöhnt draußen Essen in einem Restaurant oder gar am Strand – auf jeden Fall in gemütlicher Runde, vielleicht bei einem Gläschen Wein oder der leckeren Nachspeise vom Buffet. Ach und nicht vergessen die wunderbar kühlen und frischen Obstsäften, die jetzt überall angeboten werden. Herrlich!!!! ODER?

Leider nicht immer wirklich gut!

Wir setzen uns ins Auto, den Flieger oder den Zug, haben unser Gepäck für diese Zeit dabei und denken an Wasser, Berge, Tropen, Faulenzen und natürlich leckeres Essen, vielleicht ein Gläschen Wein und frische exotische Früchte, Eis…..Ferien halt…

Solange wir im Lande bleiben, mit Softeis und der Hygiene am Strandkiosk etwas vorsichtig sind, kann uns eigentlich kaum etwas wirklich Schlimmes ereilen. Geht’s jedoch weiter weg und sei es irgendwo in Europa, dann sollten wir schon vorsichtiger werden im Umgang mit Wasser, den Eiswürfeln im Glas oder dem frischen wunderschön servierten Salat oder Obstteller. Ganz zu schweigen von den tollen Fruchtstücken am Strand! Oh ich hör sie noch – „Coco Coco bello“ Nein, nicht weil das per se alles unhygienisch, voller gefährlicher Viren und Bakterien ist oder sonst irgendwie besonders schädlich wäre, sondern, weil unser Darm sich hier mit fremden Kulturen von Viren, Bakterien und sonstigem Gesindel auseinandersetzten muss. Denn auch er macht hier sicherlich jede Menge neuer Bekanntschaften und nicht alle sind ihm wohlgesonnen. Ja, manche sind richtig gefährlich!

Eine lange Reise mit „ungesundem“ Reiseproviant, langes Sitzen, kaum Bewegung, Klimaanlage, wenig Schlaf kann durchaus in den ersten Ferientagen zu einem „Streik“ unseres Darmes führen. Entweder wir haben dann tagelang Verstopfung oder gleich Durchfall. Beides nicht schön und schon gar nicht, wenn wir doch unser Feriendomizil genießen wollen.

Bevor wir jedoch gleich zu harten Mitteln greifen, können wir uns zum einen super gut vorbereiten und unseren Darm topfit machen, bevor’s losgeht und für unterwegs nehmen wir ihm ein paar „Helferchen“ mit.

In meinem Gepäck sind immer 3 Dinge dabei: Probiotic, Prebiotic und das „8-Windepulver“ (Hingvashtaka-Curna) aus dem Ayurveda. Das eine sind die tollsten Darmbakterien, die mir seit vielen Jahren täglich „alles Übel“ zuverlässig vom Leib halten, mit den Prebiotics füttere ich sie, damit wie weiter fleissig sind und das herrlich scharfe Windepulver aus 8 verschiedenen Gewürzen putzt wie „Rohrfrei“ sauber. Diese Gewürzmischung heizt im gesamten Verdauungstrakt so richtig ein und bringt wieder Ordnung ins Gefüge. Dieses Pulver mach ich mir zwar meist selber, aber ihr bekommt es in guten Ayurveda-Läden (oder auch mal bei mir). Es reicht meist eine Messerspitze davon – passt also alles ins kleinste Reisegepäck.

Natürlich hab ich auch noch etwas dabei, falls mich doch mal „Montesuma’s Rache“ ereilt – dann nehm ich täglich mein rotes Zaubertütchen mit L-Arginin + vielen Antioxidantien  (Argi+) mit viel sauberem oder abgekochten Wasser angerührt, OHNE Eiswürfel versteht sich, damit mein Organismus nicht dehydriert und zu viele Vitalstoffe verloren gehen. Dann habe ich IMMER Kurkuma als reines Gewürz-Pulver dabei – eines der stärksten natürlichen Antibiotika und meine blauen Lieblings-Tütchen – Nutra Q10 – mit Q10 zum „wach“ werden, Weihrauch und Kurkuma – diese beiden Gewürze kennen wir im Ayurveda ebenfalls für viele Dinge u.a. zur natürlichen „Desinfektion“ innen wie außen. So praktisch, alles in kleinen Kügelchen oder als Pulver in Tütchen (Fiber), wie die Prebioticas in gelben Tütchen, einfach in lauwarmem Wasser anrühren und trinken – fertig. (Sie bilden übrigens Keton im Darm – überaus tolle Kollegen. Ketone entstehen auch beim Fasten und sind super leckeres Futter für unsere guten Darmbakterien). Ingwer gibt es vielleicht vor Ort frisch zu kaufen, das läßt sich dann prima in einem Tee aufbrühen oder zur Not auch mal pur zu knabbern. Omega 3 Fettsäuren haben eine stark entzündungshemmende Wirkung – die können wir als Kapseln sauber verpackt mitnehmen (z.B. die Arctic Sea) oder wirklich als frischen Meeresfisch essen (fette Fische wie z.B. Lachs, Makrelen).

Auch zu meiner Mini-Reise-Hilfe hab ich ein kleines Fläschchen Aloe First Spray, Aloe Vera Gelly und die Aloe Lotion dabei, mein Lips und Sunlips fehlen niemals – das darf dann bei kleinen Wehwehchen, Sonnenbrand oder ein paar Kratzern zeigen, was es kann. Mehr hab ich in den letzten Jahren nie gebraucht – cool, denn ich war in Indien, Südafrika, Botswana, den Arabischen Emiraten, Italien und Mallorca…

Ich gebe zu, in den letzten Jahren bin ich durchaus mutiger bzw. nachlässiger geworden, hab immer mehr ausprobiert. Und wenn etwas richtig frisch aussah und es mich so herzlich angelacht hat, dann hab ich es gegessen oder auch getrunken und es ging mir meistens super gut. Aber ich halte mich überwiegend an die international geltende Regel: „peel it, cook it oder forget it“ 

Falls Euer Darm erst mal in den Streik getreten ist, sucht euch am Buffet oder auf der Speisekarte eher vegetarische Gerichte mit wenig Kohlenhydrate aus, lieber etwas scharfes und flüssiges essen, als Fleisch, Kartoffeln oder Nudeln. Viel viel viel trinken – LAUWARM niemals kalt, denn Wärme bringt etwas zum Bewegen, Kälte läßt es weiter „stocken“. Und habt ein bisschen Geduld mit Eurem Darm, reibt den Bauch, macht Yoga oder bewegt euch anderweitig gut, dann wird er bald auch in den relax-urlaubs-modus kommen und „zickt“ nicht mehr rum.

Falls ich Euch neugierig gemacht habe wegen meiner Helfer-Tütchen und Minikugeln, die liebe ich so sehr, dass ich sie gerne empfehle und daher auch selber verkaufe. Ihr bekommt sie in unserem Online-Shop, ab 50€ portofrei, bis Ende August mit 15% Rabatt für alle, die sich als Kunde registriert haben (also Neu anmelden, 1 Tag warten und dann erst bestellen, dann ziehen die 15% gleich bei der Bestellung)

Ach, und zur Vorbereitung könnt ihr die Aloe Vera trinken und die Pro- und Prebioticas schon 1-2 Wochen vorher nehmen, dann kommt der Darm auch schneller mit in Urlaub 🙂

Schau doch mal vorbei:   Mit Klick zum Shop

  

habt wunderschöne und entspannte Ferien

bleibt gesund

Namaste – Conni

 

Verpasse keine News von Clever & Spicy

Hier direkt für den Newsletter anmelden

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Ich gebe keinerlei Daten von Dir weiter!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.